Es ist schon erstaunlich; eine kleine Situation des Alltags, die ein kleines Grummeln erzeugen kann, ist sofort aufgelöst, wenn wir den Mechanismus, der dahinter wirkt, erkennen können. Die 7 Archetypen der Angst können hierbei recht hilfreich sein. Wir erkennen, dass auch kleine Alltagsstreitereien auf diese Grundängste zurückgeführt und durch dieses Erkennen auch mehr und mehr beiseite gelegt werden können.

Ein kleines Beispiel soll dies verdeutlichen: Loriots Klassiker vom harten Ei kann dazu dienen. Er beschwert sich weil sein Ei hart ist und weil Er gerne ein 3,5 Minuten-Ei haben möchte. Sie erklärt ihm wie viel Aufwand Sie betrieben hat, um ihm ein Ei zu machen. Er ist damit in der Angst vor Unberechenbarkeit verhaftet und kompensiert durch Starrsinn und Sie haftet in einer Angst vor Wertlosigkeit und spielt die Märtyrerin. Würden beide dies in der Situation erkennen und reflektieren, könnte Er einfach das Ei, das Er bekommen hat probieren, und Sie hätte vielleicht auch die Chance Ihn aufzufordern sein Ei selbst zu machen, ohne dass Sie dabei an Wert verliert.

In den folgenden 3 Videos hat Thomas Bach die 7 Archetypen jeweils kurz umrissen, so dass Sie selbst vielleicht schon Ihre eigene Grundangst erkennen und diese auch im Alltag besser erkennen. Zur Vertiefung der Thematik sei das Buch „Die 7 Archetypen der Angst“ empfohlen, oder eine Analysesitzung bei Thomas Bach, der mit Ihnen zusammen die vielfältigen Auswirkungen auf Ihr Leben aufdecken kann und wirkungsvolle Auswege aufzeigt.

Hier geht’s zu den Videos!

Teil 1, Teil 2 und Teil 3

Wer unsere regelmäßigen Blogbeiträge nicht mehr verpassen möchte, sollte sich einfach für den Newsletter eintragen. Bitte nach unten scrollen, dort ist das Formular zu finden.

Für alle, die gerne etwas zum Lesen haben, ist hier das PDF vom Vortrag zu finden.