Paarberatung & -therapie 

Veränderung als einzige Hoffnung

Unser Ziel der Paartherapie ist es, dass Sie mehr Verständnis füreinander entwickeln, konstruktiv miteinander reden lernen und Handlungsalternativen suchen um festgefahrene Kommunikationsmuster zu unterbrechen.

 

Im Speziellen helfen wir:
- das Verhalten des Partners zu verstehen, u.a. mit Hilfe der Analyse der Lebensgeschichte
- sich über eigene Wünsche bewusst zu werden und sie anzusprechen
- die Wünsche des Partners wahrzunehmen
- Enttäuschungen und Ängste anzusprechen
- Ärger adäquat auszudrücken
- unangemessene Erwartungen an die Partnerschaft zu erkennen
- Missverständnisse und Vorurteile auszuräumen u.v.m.

 

Liebevolle Beziehungen sind für die meisten Menschen die Basis für ein glückliches Leben und häufig beginnen Partnerschaften auch mit viel Liebe, Hingabe und Großzügigkeit - doch im Alltag zeigen sich dann irgendwann Schwierigkeiten, eine harmonische und lebendige Partnerschaft zu führen. Die Unfähigkeit, dem anderen zuzuhören, Unverständnis für die Bedürfnisse des anderen, das Auflisten eigener Enttäuschungen und Rechthaberei sind an der Tagesordnung. Es erfordert Mut und kann sehr hilfreich sein, dann Unterstützung und Begleitung zu suchen um eine Trennung zu vermeiden. Vorraussetzung ist natürlich, dass Sie zur Veränderung bereit sind und den Wunsch haben, etwas für die Rettung ihrer Beziehung zu tun.

Eine Paartherapie sollte in Betracht gezogen werden, wenn:
- wichtige Wünsche eines Partners nicht mehr angesprochen und/oder erfüllt werden
- einer oder beide Partner häufig kritisiert/kritisieren
- Ziele oder Pläne für die Zukunft weit auseinander gehen
- es kaum noch gemeinsame Interessen gibt
- die Partnerschaft einseitig ist, d.h. einer der beiden trifft immer nur Entscheidungen, bestimmt über Geld, Urlaub, Freundeskreis, Kindererziehung, sexuelle Aktivitäten und der andere leidet darunter
- einer der beiden oder beide sexuell selten oder nie befriedigt wird/werden und dies als Problem angesehen wird
- kein Vertrauen mehr da ist
- einer oder beide Partner sich nicht mehr unterstützt fühlen
- einer oder beide sich vom anderen oft unverstanden fühlen
- Enttäuschungen und Kritik nicht mehr ausgesprochen werden
- der Partner eine Außenbeziehung eingeht, d.h. fremdgeht
- ein Partner aufgrund der bestehenden Beziehung psychosomatische Beschwerden entwickelt

Haben Sie noch Fragen ? Nutzen Sie einfach unseren kostenlosen Rückruf-Service!

Online Beratung mehr >>

Rückruf-Service mehr >>

Hausbesuche mehr >>

„Liebe ist der Wunsch, etwas zu geben, nicht zu erhalten.“

Berthold Brecht